Michael Witt, Home Stager ...
... oder wie ich zum Home Staging kam!

Manchmal kommt man über Umwege ans Ziel – so war es jedenfalls bei mir. Meine erste Begegnung (Berührung) mit Home Staging hatte ich in einem Dänemark-Urlaub 2008. Entspannt auf der Terrasse sitzend, beobachtete ich ein reges Treiben rund um und im benachbarten Ferienhaus. So passierten in kurzer Zeit, mit offenbar geübten Handgriffen, recht imposante Dinge in meiner Nachbarschaft. Dezente neue Bepflanzung, kleinere Reparaturen, Malerarbeiten, ein Reinigungstrupp und zu guter Letzt noch eine Möbelanlieferung. Ich dachte bei mir: Hier ziehen soeben neue Besitzer ein, und ich bedauerte, dass ich mich von dem uns bekannten älteren Nachbarn nicht mehr verabschiedet hatte.

Doch weit gefehlt: Keine Stunde später fuhr der besagte Nachbar vor und redete angeregt mit der Crew. Nun war ich doch zu neugierig und sprach den Nachbarn an. Dieser erklärte mir, dass er zwar wirklich dieses Objekt verkaufen wolle, zuvor jedoch würde das Haus noch für den Verkauf hergerichtet. Das machten hier Home-Staging-Experten, um den bestmöglichen Preis bei kürzester Verkaufszeit zu erzielen. Ich durfte mir in dem Nachbarhaus einen Eindruck von den ausgeführten Arbeiten machen und war vom Ergebnis beeindruckt. Mit Händen und Füßen wurde mir von den dortigen Home Stagern erklärt, dass in Skandinavien jede 5. Immobilie „gestaged” wird. Die Crew war sehr verblüfft darüber, dass diese Dienstleistung in Deutschland noch nicht bekannt war ...

Und ich hatte sofort Feuer gefangen. Fortan war ich von dem Thema Home Staging gepackt und wollte alles darüber erfahren. Mein Ziel war es, von den Besten zu lernen – mein Wissen, meine Kreativität und mein Einfühlungsvermögen in dieser Dienstleistung in Schleswig-Holstein anzubieten. Seit 2011 bin ich unter dem Namen wohnhelden home staging, Michael Witt in Norddeutschland tätig. Ich war und bin fest davon überzeugt, dass gerade für norddeutsche Immobilienbesitzer eine Verkaufshilfe dieser Art gewinnbringend ist.